Was passiert da eigentlich im Kampini?

Etwa eineinhalb Jahre nach der Einführung unseres Kampinis, dem vielseitigen Campingbus für kleine und große Kinder aus Pappe, war uns klar: So langsam müssen wir mal aufklären, was genau in dem kleinen Pappbus so vor sich geht. Daher haben wir die schönsten Anekdoten über Spielerlebnisse im Kampini gesammelt.

„Mein Bruder Felix und ich haben neulich gespielt, dass wir mit dem Bus in den Urlaub nach Italien gefahren sind. Ohne Eltern! Zuerst haben wir unsere Koffer gepackt, alle Campingsachen in den Bus getan und dann habe ich mich ans Lenkrad gesetzt. Felix ist noch zu klein und muss hinten sitzen! Als wir angekommen sind, haben wir unseren Spielgrill aufgebaut und Würstchen gegrillt. Das Tollste war, dass wir am Ende sogar wirklich in dem Bus schlafen durften!“ (Lena, 5 Jahre)

 

„Als ich letztens vom Einkaufen nach Hause kam bemerkte ich laut, dass ich vergessen hatte, Eier zum Kuchenbacken mitzubringen. Daraufhin erwiderte mein Sohn, dass ich diese doch beim ihm am Markstand kaufen könne. „Am Marktstand?“, fragte ich verwundert und dann zerrten er und sein Bruder mich schon ins Spielzimmer, wo sie in Windeseile den Kampini zum Verkaufsbus umwandelten. Am Ende hatten mir die beiden findigen Geschäftsleute nicht nur Holzeier, sondern auch Klopapier und Socken aufgeschwatzt. Von letzteren sogar gleich drei Paar, denn es gab drei zum Preis für zwei.“ (Moritz, Papa von zwei Söhnen)

 

IMG-20160611-WA0002

 

 

Ich arbeite seit ein paar Monaten als Au-Pair bei einer lieben Familie. Das Schwierigste daran ist eigentlich, die kleinen Energiebündel abends ins Bett zu bekommen. Daher spiele ich neuerdings mit den Dreien vorm Einschlafen Verstecken, damit sie sich nochmal schön austoben können. Neulich hatte ich die größeren beiden bereits erfolgreich aufgespürt und ins Bett gesteckt, nur der ganz Kleine fehlte noch. Irgendwann ging ich an dem Spielbus im Wohnzimmer vorbei und vernahm ein leises Schnarchen. Da hatte er sich doch darin versteckt und war direkt auf der Matratze eingeschlafen! (Anastasia, 19 Jahre, Au-Pair)

Und was habt ihr schon mit dem Kampini erlebt? Wir freuen uns immer über weitere spannende Geschichten! Vielen Dank an dieser Stelle auch noch mal für den schönen Blogpost von Metterschling und Maulwurfn!

 

Passende Artikel

 
 

Kommentar schreiben

Captcha
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.